Was hat es mit dem Wort „Karat“ auf sich?

Sie kennen sicher die Bezeichnung „Einkaräter“, wenn wir von einem sehr hochwertigen Diamanten für einen Verlobungsring sprechen. Vielleicht haben Sie auch schon den Begriff 18-karätiges Gold gehört.

Das Wort Karat hat beim Schmuck und bei Trauringen zwei Bedeutungen:

  • Gewicht eines Edelsteines
  • Feingehalt eines Edelmetalls

Karat als Gewicht eines Edelsteines

Die Bezeichnung leitet sich aus dem Arabischen Wort “qīrāṭ” für “Horn” ab. “Qīrāṭ” und bezeichnet die Frucht des Johannisbrotbaums, die gebogen und hörnchenförmig ist.

Johannisbrotfrucht und Samenkörner

Johannisbrotfrucht und Samenkörner als Referenz für die Gewichtseinheit „Karat“
Quelle: : viktoriya89 | fotolia.com

Der Samen der Frucht des Johannisbrotbaumes ist von einheitlicher Größe und Gewicht. Daher wurde dieser Samen früher als Gewichtsstein benutzt. Dieses Samenkorn hat im Durchschnitt ein Gewicht von 0,2 Gramm.

1875 wurde das Karat als Gewichtseinheit für Edelsteine exakt definiert. Wir sprechen auch vom metrischen Karat.
Demnach hat 1 Karat exakt ein Gewicht von 0,2 Gramm.

Karat als Feingehalt einer Edelmetall-Legierung

Sie kennen sicher die Bezeichnungen 8 Karat, 9 Karat, 14 Karat oder 18 Karat? Genau, damit klassifiziert man Goldlegierungen auf einer Skala von 1 bis 24. Diesen Sprachgebrauch finden Sie bei Juwelieren und Goldschmieden noch häufig.

Durch Mischen von Metallen entstehen Goldlegierungen von unterschiedlicher Karat-Qualität

So entstehen die Goldlegierungen, die klassisch in Karat angegeben werden.
Quelle: August Gerstner

Alternativ klassifizieren wir die Qualität von Edelmetallen mit der Angabe der Tausendstel Teile des Feinmetalls am Gesamtgewicht.

Klassifizierung der Edelmetalle mit dem Gewichtsanteil in Promille

Gebräuchlicher ist es mittlerweile, die Legierungen mit dem Gewichtsanteil an Feinmetall zu bemessen. Bei Gold-Legierungen sieht das so aus.

  • Gold 333 = goldhaltige Legierung mit 333 Teilen Feingold von 1000 Teilen Edelmetall
  • Gold 585 = Goldlegierung mit 585 Teilen Feingold
  • Gold 750 = hochwertige Goldlegierung mit 750 Feingold

Das heißt bei einem Trauring in Gold 750 mit einem Gewicht von 10 Gramm sind 7,5 Gramm Feingold enthalten.

In Karat bemessen sieht das so aus:

  • 8 Karat entspricht Gold 333
  • 14 Karat entspricht Gold 585
  • 18 Karat entspricht Gold 750

Was ist der Vorteil der Gewichtsangabe in Promille des Gesamtgewichtes?

Mit der Promille-Bemessung können Sie die gebräuchlichen Legierungen in Silber, Palladium und Platin ebenfalls bemessen.

  • Bei Silber ist die heute gebräuchlichste und qualitativ beste Legierung Silber 925.
  • Bei Palladium kennen wir Palladium 950 und Palladium 500.
  • Bei Platin ist Platin 950 die hochwertigste Legierung. Mittlerweile gibt es auch Platin 600.

 

Quelle: Edelsteingewicht
 Feingehalt bei Gold

Ähnliche Einträge